Willkommen auf der Startseite
Jubiläums-Weihnachtsdorf erzielt Spendenrekord

Seinen krönenden Abschluss fand das 10. Weihnachtsdorf mit dem Helferessen am 9. Januar 2016, zu dem die Gemeinde Wanderup eingeladen hatte. Fast einhundert freiwillige Helfer kamen am Sonnabend zum Grünkohlessen in die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr. Trotz teilweise sehr glatter Straßen und nicht gerade kurzer Anreise waren ebenfalls Vertreter aller sechs ambulanter Kinderhospizdienste aus Schleswig-Holstein vor Ort.

Höhepunkt des Abends ist die Verkündung der Spendensumme, die jedes Jahr an Flensburg, Meldorf, Rendsburg, Kiel, Bad Segeberg und Pansdorf verteilt wird. Vom ersten Weihnachtsdorf an wird dieses wichtige Ehrenamt von den Erlösen aus dieser Benefizveranstaltung unterstützt.  Ein tosender Applaus ertönte im Raum, als die Engel den diesjährigen Scheck in Höhe von 30.792,18 Euro in die Höhe hielten. Eine Rekordsumme!

Thomas Schwedhelm, Geschäftsführer des Flensburger Katharinen Hospizes am Park, bedankte sich im Namen aller Ehrenamtlicher für die unglaubliche finanzielle Unterstützung: "Es ist unglaublich, was für eine großartige Summe in diesen Jahren zusammen gekommen ist! Eine verlässliche Säule, mit der schon viel Gutes bewirkt werden konnte." Unbezahlbar ist jedoch die Öffentlichkeitsarbeit, die das Weihnachtsdorf für die Hospizarbeit leiste. "Das Weihnachtsdorf Wanderup ist aus der Adventszeit in Schleswig-Holstein nicht mehr weg zu denken".

Susanne von Petersson, die 2. Vorsitzende des Verein, machte in Ihrer Ansprache nochmals deutlich, dass alle für die Organisation zuständigen Personen "Laien" sind und die große Veranstaltung komplett ehrenamtlich läuft. "Auf diese Leistung können wir sehr stolz sein". Damit sprach sie großes Lob und großen Dank an alle Beteiligten aus. Dies unterstrich auch Bürgermeisterin Ulrike Carstens, die für Planung, Entstehung, Durchführung und den Abbau des Weihnachtsdorfes weit mehr als 10.000 Arbeitsstunden zusammengezählt hätte. "Wanderup hat sich als schöne Gemeinde mit großem Engagement präsentiert und dabei noch Menschen in Not geholfen." Die letzte Veranstaltung hatte nicht nur einen Spenden-, sondern auch einen Besucher-Rekord, denn trotz des schlechten Wetters wurden mehr als 25.000 Besucher gezählt.  So steigt die Vorfreude auf das kommende Weihnachtsdorf.

"So eine besondere Veranstaltung, hinter der fast das ganze Dorf steht, muss weitergehen" betont auch Vorstandsmitglied Uwe Naffin. In welchem Rahmen sie 2016 stattfindet wird auf der Jahreshauptversammlung am 15. Februar entschieden.

 

 

 

 

 
Unterstützen Sie unser Engagement!

Helfen Sie uns Helfen und unterstützen Sie die wertvolle Arbeit der ambulanten Kinderhospizdienste in Schleswig-Holstein mit einer direkten Spende!

 

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst  Flensburg

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Rendsburg und Umgebung

Freundeskreis Hopiz Meldorf Dithmarschen e.V.

Kinder auf Schmetterlingsflügeln in Pansdorf

Ambulante Kinderhospiz-Initiative Kiel e.V.

Die Muschel in Bad Segeberg und Lübeck

 

Bei Klick auf die Hospizdienste werden Sie zu den entsprechenden Kontoverbindungen weitergeleitet. Bitte bei Verwendungszweck angeben: "Weihnachtsdorf Wanderup 2015". Spendenbescheinigung (ab 100 Euro) bitte an: Name, Adresse.

Vielen Dank!!

 
Deutschland, Land der Ideen

Unsere Idee hat überzeugt. Am 15.11.2007 kam Post aus Berlin! Weihnachtsdorf Wanderup ausgezeichnet!
Das Weihnachtsdorf Wanderup wurde am 5. Juni 2008 als einer der Preisträger des bundesweiten Wettbewerbes „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury hatte das Weihnachtsdorf aus rund 1.500 Bewerbern ausgewählt. Doris Müller hatte zufällig von diesem Wettbewerb gehört und zusammen mit Walter Both die nötigen Bewerbungsunterlagen erst einen Tag vor Abgabeschluss eingereicht.

Jeder „Ausgewählte Ort 2008“ präsentierte sich und seine Idee an einem Tag des Jahres mit einer Veranstaltung, in Wanderup am 30. November. Wanderup war 2008 einer von 13 Preisträgern in Schleswig-Holstein.

Lesen Sie mehr in den Presseberichten aus 2008 ...

 

 
Die Geschichte unseres Weihnachtsdorfes:

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte des Weihnachtsdorfes genau genommen 1979 mit dem Verkauf von selbst gebasteltem Adventsschmuck und Weinsuppe mit Schinkenbrot als Weihnachtsmarkt des LandFrauenVereins. Diese Tradition hat sich fortgesetzt. Jedes Jahr zum 1. Advent stellen ca. 250 LandFrauen eine festlich geschmückte Weihnachtshalle vor. Ein paar Jahre später wurde die Ausstellung im Speicher eröffnet und später kam das Cafe dazu. Die LandFrauen und der Speicher mit Cafe sind durch anspruchsvolle Ausstellungen ein Begriff in der nördlichen Region geworden. Kunsthandwerker, Hobbykünstler und ein großes gemischtes Unterhaltungsprogramm ziehen Besucher aus ganz Schleswig-Holstein nach Wanderup.

Weiterlesen...
 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner