Willkommen auf der Startseite
€ 28.509,72 für die Kinderhospizdienste im Land

Als Dankeschön für ihren Einsatz luden die Gemeinde Wanderup sowie der Weihnachtsdorf Wandeurp e.V. die freiwilligen Helfer nach getaner "Arbeit" am 10. Januar 2015 ein in die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Wanderup zum Grünkohl satt. Auch hier packte die Arbeitsgemeinschaft mit an und übernahm das Verteilen von Essen und Getränken. Ein schöner Abend, an dem neben nettem Klönschnack auch berechtigte Kritik sowie Anregungen für das kommende Weihnachtsdorf Kund getan werden konnten.

Walter Both, 1. Vorsitzender des Vereins, begrüßte die gut 80 Gäste und dankte nochmals allen für Ihren unermüdlichen Einsatz, ohne den das tolle Gelingen des 9. Weihnachtsdorfes gar nicht möglich gewesen wäre. Das kalte und trockene Wetter begünstigte die Veranstaltung und der Besuch der vielen tausend Besucher erfreute Aussteller und Veranstalter. Bürgermeisterin Ulrike Carstens berichtete in ihrem Grußwort zusätzlich über die große positive Resonanz, die sie vieler Orts außerhalb von Wanderup erfahren durfte.

Im Anschluss an die Begrüßung übergaben die 2. Vorsitzende Susanne von Petersson sowie die Weihnachtsengel Merle und Aleksandra den großartigen Spendenscheck in Höhe von€ 28.509,72 an die Vertreter der Hospizdienste aus Flensburg, Meldorf, Rendsburg, Kiel, Bad Segeberg und Pansdorf, die es sich nicht hatten nehmen lassen, trotz des schlechten Wetters nach Wanderup zu kommen. Die Spendensumme, die bis zu dem Moment nur der Arbeitsgemeinschaft bekannt war, erntete große Überwältigung und tosenden Applaus. Entstanden ist die Summe jedoch nicht nur aus der Abgabe der vielen kleinen Wichtel, die inzwischen zum Markenzeichen des Weihnachtsdorfes wurden. Gespendet wurden zusätzlich kleine und große Beträge mit dem Hinweis auf das Weihnachtsdorf von Ausstellern, Akteuren sowie von der Aktion begeisterten Privatpersonen und Firmen.

Claudia Toporski, Leiterin des Katharinen Hospiz in Flensburg, bedankte sich im Namen aller Bedachten sichtlich ergriffen und besonders herzlich. In anschließenden Gesprächen wurde nochmals deutlich, wie wichtig nicht nur die finanzielle Unterstützung für die ehrenamtlichen Dienste ist. Das Weihnachtsdorf mache deren Arbeit und Anliegen einer breiten Öffentlichkeit bekannt und diese Leistung ist unbezahlbar. "Einige Menschen geben unserer Welt etwas Besonders, einfach, weil es sie gibt" so die warmen Worte aus Pansdorf.

Diese erlebte Begeisterung für die gute Sache und der damit erzielte Erfolg motivieren noch mehr und so haben die ersten Planungen für die 10. Veranstaltung vom 27.-29. November 2015 bereits begonnen.

 

 

 

 

 
Wunderbarer Adventsauftakt in Wanderup

Tausende von Besucher ließen sich am 1. Adventswochenende 2014 in Wanderup in Weihnachtsstimmung bringen.

Jan Malte Andresen, der Schirmherr der 9. Veranstaltung konnte nur stauen, was in der kleinen Gemeinde so alles auf die Beine gestellt wird: "Das ist unglaublich, das ist Weihnachten". Schon am Nachmittag hatte er die letzten Aufbauarbeiten miterlebt und nach dem Bummel über die Weihnachtsmeile war er dann sichtlich begeistert.

Mit weihnachtlichen Shantys der "Treeneschipper" aus Tarp wurde die feierliche Eröffnung am Freitagabend eingeleitet. Nach einer kurzen Begrüßung, in der Walter Both sich bei allen Helfern und Sponsoren bedankte sowie auf den karitativen Hintergrund der Veranstaltung hinwies, brachte Jan Malte die vielen Zuhörer mit einem lustigen Gedicht zum Lachen. Gemeinsam mit anderen Ehrengästen drückte er dann den Knopf zum "Lichter an". Der Beginn des heimelig beleuchteten Weihnachtsdorfes.

(eingerahmt von Engeln von links: Jan Malte Andresen, Manfred Werner, Walter Both, Birgit Feddersen, Volker Thomsen)

Eine Mischung aus kreativem und liebevoll gefertigtem Kunsthandwerk, Kulinarischem für jeden Geschmack sowie einem abwechslungsreichem kostenfreien Musikprogramm und tollen Shows machten es für die Besucher wieder einmal zu einem schönen und unvergesslichem Ereignis. Für einen kulturellen Höhepunkt sorgte Jan Malte mit seiner musikalisch untermalten Lesung in der Wanderuper Kirche. Die Gäste lachten über bunte gemischte Geschichten und Gedichte und wurden besinnlich beim "Mädchen mit den Schwefelhölzern". Zum Abschluss sangen alle gemeinsam "Oh du fröhliche".

An Jacken, Handtaschen, Kinderwagen - überall baumelten die kleinen Wanderuper Weihnachtswichtel, die gegen eine Spende von einem Euro abgegeben wurden. Nun warten alle gespannt, welche Summe im Rahmen des Helferessens am 10. Januar 2015 an die ambulanten Kinderhospizdienste übergeben werden kann....

 

 
Deutschland, Land der Ideen

Unsere Idee hat überzeugt. Am 15.11.2007 kam Post aus Berlin! Weihnachtsdorf Wanderup ausgezeichnet!
Das Weihnachtsdorf Wanderup wurde am 5. Juni 2008 als einer der Preisträger des bundesweiten Wettbewerbes „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury hatte das Weihnachtsdorf aus rund 1.500 Bewerbern ausgewählt. Doris Müller hatte zufällig von diesem Wettbewerb gehört und zusammen mit Walter Both die nötigen Bewerbungsunterlagen erst einen Tag vor Abgabeschluss eingereicht.

Jeder „Ausgewählte Ort 2008“ präsentierte sich und seine Idee an einem Tag des Jahres mit einer Veranstaltung, in Wanderup am 30. November. Wanderup war 2008 einer von 13 Preisträgern in Schleswig-Holstein.

Lesen Sie mehr in den Presseberichten aus 2008 ...

 

 
Die Geschichte unseres Weihnachtsdorfes:

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte des Weihnachtsdorfes genau genommen 1979 mit dem Verkauf von selbst gebasteltem Adventsschmuck und Weinsuppe mit Schinkenbrot als Weihnachtsmarkt des LandFrauenVereins. Diese Tradition hat sich fortgesetzt. Jedes Jahr zum 1. Advent stellen ca. 250 LandFrauen eine festlich geschmückte Weihnachtshalle vor. Ein paar Jahre später wurde die Ausstellung im Speicher eröffnet und später kam das Cafe dazu. Die LandFrauen und der Speicher mit Cafe sind durch anspruchsvolle Ausstellungen ein Begriff in der nördlichen Region geworden. Kunsthandwerker, Hobbykünstler und ein großes gemischtes Unterhaltungsprogramm ziehen Besucher aus ganz Schleswig-Holstein nach Wanderup.

Weiterlesen...
 

Umfragen

Sponsoren

Banner
Banner
Banner